Frank Zappa – Bobby Brown from Sheik Yerbouti

ATTENTION! Very sexist words in englisch and german from Frank Zappa: Bobby Brown Goes Down oder Bobby Brown ist ein Lied von Frank Zappa aus dem Album Sheik Yerbouti aus dem Jahre 1979. Sheik Yerbouti (Scheich Yerbouti), lautliche Umschreibung für Shake Your Booty (Schüttel deinen Hintern). Es erschien am 3. März 1979 und erreichte in den Billboard-200-Charts Platz 21. Einzelne Stücke des Albums erreichten auch Platzierungen in den Single-Charts, Bobby Brown erreichte 1995 in Skandinavien erneut die Top-Ten-Charts. Mit über zwei Millionen Verkäufen ist dieses Album das erfolgreichste Zappas.

Das Album basiert auf live eingespielten Stücken, die im Studio nachbearbeitet und mit zusätzlichen oder alternativen Overdubs versehen wurden. In dem Stück Rubber Shirt sieht der Musikjournalist Barry Miles Zappas ersten Versuch, bewusst eine Technik einzusetzen, die dieser später als Xenochronie bezeichnete: Er spielte zwei Tonspuren zusammen, die völlig unabhängig voneinander aufgenommen worden waren.

zappaBobby00

Sexuelle Spielarten mit derbem Text

Der polemische Text handelt von einem wohlhabenden Studenten und Frauenhasser namens Bobby Brown. Er hat einen Ruf als süßester Junge der Stadt, der das Urbild des American Dream lebt, bis zu einem traumatischen Erlebnis mit einer frauenbewegten „Lesbe“ (dyke). Daraufhin entdeckt er seine Homosexualität und Vorliebe für Sadomasochismus und Urophilie. Am Ende bezeichnet er sich als sexuellen Spastiker (sexual spastic).

Das Audiofile

Im Text werden Schimpfwörter und politisch unkorrekte Begriffe, wie „dyke“, „sonofabitch“, „homo“ (Lesbe, Hurensohn, Homo) verwandt und offen oder hinter speziellen Begriffen und Wortspielen sexuelle Handlungen und Körperteile beschrieben: Vergewaltigung, Hodenquetschen, Schwanz, vorzeitiger Samenerguss, Dildostuhl, Analpenetration, Pissspiele, Anus oder Arsch (Heini) sowie Fellatio.

Der englische Text, der deutsche Text – die Videos dazu

Hey there, people, I’m Bobby Brown
They say I’m the cutest boy in town
My car is fast, my teeth are shiney
I tell all the girls they can kiss my heinie
Here I am at a famous school
I’m dressin‘ sharp ’n‘ I’m
actin‘ cool
I got a cheerleader here wants to help with my paper
Let her do all the work ’n‘ maybe later I’ll rape her

Oh God I am the American dream
I do not think I’m too extreme
An‘ I’m a handsome sonofabitch
I’m gonna get a good job ’n‘ be real rich

(get a good
get a good
get a good
get a good job)

Women’s Liberation
Came creepin‘ all across the nation
I tell you people I was not ready
When I fucked this dyke by the name of Freddie
She made a little speech then,
Aw, she tried to make me say „when“
She had my balls in a vice, but she left the dick
I guess it’s still hooked on, but now it shoots too quick

Oh God I am the American dream
But now I smell like Vaseline
An‘ I’m a miserable sonofabitch
Am I a boy or a lady… I don’t know which

(I wonder wonder..
wonder wonder)

So I went out ’n‘ bought me a leisure suit
I jingle my change, but I’m still kinda cute
Got a job doin‘ radio promo
An‘ none of the jocks can even tell I’m a homo
Eventually me ’n‘ a friend
Sorta drifted along into S&M
I can take about an hour on the tower of power
‚Long as I gets a little golden shower.

Oh God I am the American dream
With a spindle up my butt till it makes me scream
An‘ I’ll do anything to get a head
I lay awake nights sayin‘, „Thank you, Fred!“
Oh God, oh God, I’m so fantastic!

And my name is Bobby Brown
Watch me now, I’m goin down,
And my name is Bobby Brown
Watch me now, I’m goin down,
And my name is Bobby Brown
Watch me now, I’m goin down…

Die deutsche Übersetzung für alle unempfindlichen

Hallo Leute, ich bin Bobby Brown.
man sagt, ich sei der süßeste Junge in der Stadt.
Mein Auto ist schnell und meine Zähne blinken,
Ich erzähle allen Mädchen, dass sie meinen Pimmel küssen können.
Ich bin hier auf einer berühmten Schule.
Ich ziehe mich scharf an und benehme mich cool.

Ich hab hier ne Cheerleaderin, die mir mit den Hausarbeiten helfen möchte.
Ich lass sie die ganze Arbeit machen, und kann sein, dass ich sie dann später noch vergewaltige.
Oh Gott, ich bin der amerikanische Traum
und ich glaube nicht, daß ich da übertreibe.
Ich bin ein gutaussehender Hurensohn.

Ich werde einen guten Job bekommen und richtig reich werden.
(Ich werde, werde, werde … einen guten Job bekommen!)
Die Frauenbewegung hat sich im ganzen Land ausgebreitet.
Ich sage euch, Leute, darauf war ich nicht vorbereitet,
als ich diese Lesbe namens Freddie fickte!
Sie hielt mir einen kleinen Vortag,
wollte unbedingt wissen, wann ich komme.
Sie hatte meine Eier fest im Griff, aber den Schwanz ließ sie draußen.
Ich glaube, er ist immer noch geil drauf, aber nun spritzt er zu schnell ab!

Oh Gott, ich bin der amerikanische Traum,
aber nun rieche ich nach Vaseline.
Und ich bin ein erbärmlicher Hurensohn.
Bin ich ein Kerl oder ne Lady?
Ich bin mir nicht ganz sicher!

(Ich frag mich, frag mich…)

Also ging ich los und kaufte ich mir einen Freizeitanzug.
Ich bin mir nicht sicher über diese kleine Veränderung, aber natürlich bin ich immer noch irgendwie süß.
Hab jetzt einen Job in der Radiowerbung und keiner der DJs hat mitbekommen, daß ich inzwischen schwul geworden bin.
Schließlich bin ich dann zusammen mit einem Freund in die S&M-Richtung abgedriftet.
Ich kann meinen Orgasmus nun eine Stunde rauszögern,
solange ich meine kleine „Goldene Dusche“* bekomme. (also angepisst werde…)

Oh Gott, ich bin der amerikanische Traum
mit einer Spindel so weit im Arsch, bis ich schreie.
Und ich tue alles, um noch einen geblasen zu bekommen.
Ich liege nachts wach und sage „Danke Fred!“
Oh Gott, oh Gott, ich bin so fantastisch.
Dank Freddie bin ich ein sexueller Spastiker.

Und mein Name ist Bobby Brown.
Pass nur auf, ich geh jetzt unter
Und mein Name ist Bobby Brown.
Pass nur auf, ich geh jetzt unter.


Frank Zappa’s Last Interview: Frank Zappa talks about his friend, Nicholas Slonimsky


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: