Eric Burdon & War – Spill The Wine, take that pearl

Wikipedia: „Spill The Wine“ stellt einen der Höhepunkte im künstlerischen Schaffen Eric Burdons dar. Überwiegend in einer etwas amüsierten Stimme (Sprechgesang) handelt von einem Mann, der im Gras liegend einschläft und zu träumen beginnt, er wäre der Star eines Hollywood-Films. Den Hintergrund bildet ein rhythmusbetonter, fast hypnotischer Latino-Funk. Der Traum gleitet über in ein mystisch-erotisches Szenario, bei der eine Frau an den Träumer herantritt und ihn auffordert: Spill the wine, take that pearl. “

„The chorus is often misheard, but the proper lyrics are „Spill the wine, take that girl, spill the wine, take that pearl.“ The „Pearl“ is a sexual reference, meaning the clitoris.“

Das Lied wurde als Single im Frühjahr 1970 veröffentlicht und war der erste Billboard Hot 100 Hit der Band. „Spill The Wine“ schaffte es auf Platz 3 der Chartliste in den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien. In den Niederlanden wurde Platz 15 erreicht, in Deutschland Platz 28.

Das Lied wurde einige Male gecovert. Die bekannteste Aufnahme stammt von den The Isley Brothers für ihr Album Givin‘ It Back. Weitere bekannte Aufnahmen stammen von The B-Side Players, Michael Hutchence, The Dream Syndicate, Freaked Out Flower Children und anderen.

1996 wurde das Lied von Junior Vasquez remixed und als Single veröffentlicht. Lonnie Jordan nannte in einem Interview im Jahr 2008 Eric Burdon den ersten Latin Rapper der Pop Musik.

Eric Victor Burdon

Wikipedia: Eric Victor Burdon (* 11. Mai 1941 in Newcastle upon Tyne, England) ist ein britisch-amerikanischer Rock-Musiker. Er war Sänger der Bands The Animals und War. Eric Burdon hat immer wieder erfolgreich mit neuen Musikrichtungen experimentiert. Seit 1994 gehört er zusammen mit den Animals zur „Rock and Roll Hall of Fame“. Die Zeitschrift „Rolling Stone“ zählt Eric Burdon zu den 100 größten (Rock-)Sängern aller Zeiten (Greatest Voices of All Time).


Hier die ganze Geschichte in vier Teilen:

Die Band: Eric Burdon & War – Spill The Wine, take that pearl
Ein Sond entsteht: Eric Burdon 1970 – Band-Session mit Drugs & Sex
Eric Burdon & War: Spill The Wine der deutsche Text
Spill The Wine der Original Text: Eric Burdon als Hollywood Movie-Star


Eric Burdon verfügt über eine einzigartig ausdrucksstarke Stimme. Stark beeinflusst vom Blues von Bo Diddley und dem Soul von Ray Charles hat er seit den Sechzigern, also in über 50 Jahren, fast 50 Alben herausgebracht, die weltweit oben in den Charts rangierten. Eric Burdon ist zusammen mit den Rock-Heroen Chuck Berry, Jimi Hendrix, Jimmy Witherspoon und Otis Redding aufgetreten und wurde von Patti Smith und Iggy Pop als einer ihrer zehn Lieblingsmusiker benannt.

Musikgeschichte

Songs wie „House of the Rising Sun“ oder „Don’t Let Me Be Misunderstood“, „We Gotta Get Out of This Place“ oder „San Franciscan Nights“ and „Monterey“ oder „Spill the Wine“ schrieben Musikgeschichte. Seiner pazifistischen Linie blieb Eric Burdon über all die Jahre treu bis hin zu dem Song „White House“ in seinem jüngsten Album „’Til Your River Runs Dry“ (2013).

Eric Burdon war mit 21 Jahren 1962 in Newcastle Gründungsmitglied der Animals. Ab 1966 nannte sich die Band Eric Burdon and the Animals oder auch The New Animals. 1970 schloss sich Burdon der Funk/Soul-Combo War aus der San-Francisco-Bay-Area an, verließ die Band jedoch bereits 1971 und begann eine Solokarriere. 1976 und 1983 gab es kurzzeitige Wiedervereinigungen der Animals.

Movie-Star

Im Laufe der Jahre übernahm Eric Burdon auch Rollen in Filmen, darunter waren auch deutsche Filme. In den späten Siebziger Jahren lebte er mit seiner Frau eine Weile in Deutschland. 1979 tourte er mit Udo Lindenberg durch Deutschland.

Quellen: Internet, Youtube, Songtexte, Homepage, Facebook, Wikipedia, http://www.ericburdon.com/

Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn1Share on Facebook4Pin on Pinterest2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: